Erhitzte Staplerbatterie

Datum: 20. Juni 2016 um 8:26
Alarmierungsart: Funkmelder, Sirene
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Alfred-Kühne-Straße
Fahrzeuge: Löschgruppenfahrzeug (LF20)
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Am 20.06.2016 um 8.26 Uhr wurden wir zu einem Einsatz in einen Logistikbetrieb in der Alfred–Kühne-Str. in Langenbach gerufen. Es wurde mitgeteilt, dass nach einem Ladeproblem mit der Batterie eines Staplers ein „übler“ Geruch entstanden sei, der bereits bei fünf in der Nähe befindlichen Personen zu Unwohlsein und Beschwerden geführt hatte. Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurde zunächst der Brandschutz sichergestellt, da die betroffenen Personen bereits durch den anwesenden Rettungsdienst versorgt und abtransportiert waren. Eine sofort durchgeführte Temperaturermittlung mit der Wärmebildkamera zeigte eine Erhitzung der Staplerbatterie auf ca. 70 Grad Celsius an. Um weitere Schäden zu verhindern, wurde der Stapler von der Feuerwehr ins Freie verbracht und anschließend dem Serviceteam des Herstellers übergeben. Auch eine Öffnung der Rauchabzugsklappen durch den Wartungsdienst des Gebäudes wurde veranlasst.