Gasaustritt

Durch einen technischen Defekt kam es zu einem Stoffaustritt an einer Gasleitung der durch stark wahrnehmbaren Geruch bemerkt wurde. Durch die Feuerwehr konnte mit einem Gasmessgerät eine explosionsfähige Atmosphäre ausgeschlossen werden. Der Haupthahn am Tank wurde geschlossen und eine Fachfirma verständigt. Das Gasleck konnte mittels Lecksuchspray ausfindig gemacht werden und die Fachfirma kümmert sich um eine Instandsetzung.

Verkehrsunfall

Auf der Staatsstraße 2350 (ehem. B11) ereignete sich zwischen den Abfahrten Ober- und Niederhummel ein Verkehrsunfall mit 2 PKW. Hierbei wurde eine Person leicht verletzt, konnte aber nach kurzer Behandlung durch den Rettungsdienst selbständig die Unfallstelle verlassen. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und übernahm die Verkehrslenkung. Im weiterem Verlauf wurden noch Betriebstoffe gebunden und die Straße sem Straßenbaulastträger übergeben.

Verkehrsunfall

Gegen Mittag ereignete sich ein Verkehrsunfall mit zwei Beteiligten PKW, eine Person wurde hierdurch leicht verletzt. Die Feuerwehr übernahm die Verkehrsabsicherung sowie den Brandschutz. Im weiteren Einsatzverlauf wurden ausgelaufene Betriebsmittel gebunden.

Zum Unfallhergang sowie zur Schadenshöhe können von der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Wir danken für die hervorragende Zusammenarbeit der Hilfsorganisationen.

Ausleuchten Hubschrauberlandeplatz

Nach einem medizinischen Notfall benötigte der Patient einen Transport mit dem Rettungshubschrauber. Die Feuerwehren sicherten die Landung sowie den Start, leuchteten den Landeplatz aus und halfen beim Transport des Patienten zum Hubschrauber. Danke an die eingesetzten Feuerwehren für die reibungslose Zusammenarbeit.

Entfernen von Dammsperren

Nachdem das Hochwasser zurückgegangen war, konnten wir am Donnerstagvormittag die Sperren in den Dämmen wieder zurückbauen.

Ast droht zu fallen

3. Einsatz am heutigen Mittwoch für die Feuerwehr Oberhummel. Ein größerer Ast drohte auf die Fahrbahn der sogenannten Waldstraße zu fallen. Da sich der Ast auf ca 6-7 m befand wurde die Drehleiter der Feuerwehr Moosburg mitalarmiert und die Gefahr konnte nach kurzer Zeit beseitigt werden. Herzlichen Dank für die schnelle Hilfe und hervorragende Zusammenarbeit

Einsetzen von Dammsperren

Aufgrund des weiter steigenden Isarpegels wurde das Einsetzen von Dammsperren in die Hochwasserdämme angeordnet.

Straße überschwemmt

Die Auswirkungen des Wetter sind immer noch zu spüren, die Isar führt Hochwasser. Aufgrund des steigenden Grundwasserpegel ist die FS 13 zwischen Oberhummel und Gaden nicht befahrbar. Da der Pegel im laufe des 30. August voraussichtlich wieder fällt wurde auf das Einsetzten der Dammsperre verzichtet. Der Straßenbaulastträger richtet eine Vollsperrung ein.

Unwettereinsätze

Nach dem Unwetter am Donnerstag zeigte uns der Wettergott was er noch so drauf hat.

Eine Gewitter mit Orkanböen und Starkregen traf erneut den Landkreis Freising. Die Gemeinde Langenbach traf es mit am schwersten.

Die Erstmeldung ging um 17:36 Uhr ein, Baum auf Fahrbahn, fast zeitgleich forderte uns die Feuerwehr Langenbach zur Unterstützung an. Der Oberhummel 41/1 übernahm die Einsatzstelle in Asenkofen. Unser Führungsfahrzeug 11/1 machte sich auf den Weg zum Gerätehaus nach Langenbach um folgende Einsätze zu koordinieren. Im weiteren Einsatzverkauf wurden mehrer Einsatzstellen erkundet um Prioritäten festzulegen. Insgsamt wurden durch die Feuerwehr Oberhummel 14 Einsätze in Zusammenarbeit mit anderen Feuerwehren abgearbeitet. Das gesamte Einsatzaufkommen betrug in etwa 55 Einsatzstellen, meist vollgelaufenen Keller und Tiefgaragen. Bis spät in die Nacht wurden unsere Einsatzmittel wieder gereinigt und die Fahrzeuge einsatzklar gemacht.

Wir bedanken uns für die hervorragende Zusammenarbeit der eingesetzten Feuerwehren.