Brand Tiefgarage

In den frühen Morgenstunden des 19. November kam aus unbekannter Ursache zu einem PKW Brand in einer Tiefgarage in Langenbach. Die Feuerwehr Oberhummel unterstützte die Löscharbeiten mit 2 Atemschutztrupps und sowie bei der Kontrolle der an die Tiefgarage angeschlossenen Gebäude. Im weiteren Verlauf wurden die Gebäude überdruckbelüftet und mittels Gasmessgerät überprüft.

Wir bedanken uns für die hervorragende Zusammenarbeit aller Hilfsorganisationen die am Einsatz beteiligt waren.

Auslösung Brandmeldeanlage

Wegen eines Druckabfalls in einer Sprinklergruppe wurde am Donnerstagmorgen die automatische Brandmeldeanlage eines Betriebs in der Alfred-Kühne-Straße ausgelöst.

Der entsprechende Gebäudeteil wurde kontrolliert, es konnte jedoch kein Wasseraustritt festgestellt werden.

Die Anlage wurde zurückgestellt und an den Betreiber übergeben.

Nachschau Blitzeinschlag

Die Feuerwehren Oberhummel und Langenbach wurden zu einer Nachschau nach einem Blitzeinschlag alarmiert. Mehrer Anwohner berichteten über verschmorte Steckdosen und Stromausfälle. Die betroffenen Gebäude wurden kontrolliert. Bis auf kleinere Brandschäden, die selbstständig erloschen waren, wurden keine Schäden festgestellt.

Verkehrsunfall

Am Montagmorgen kam es auf der St2350 auf Höhe der FS13 zu einem Auffahrunfall zwischen PKW.

Der Rettungsdienst übernahm die Versorgung der Unfallbeteiligten.

Die Feuerwehren aus Oberhummel und Langenbach sicherten die Unfallstelle.

Brand LKW

An einer Sattelzugmaschine kam es während der Fahrt zu einer Rauchentwicklung.

Der Fahrer stoppte das Fahrzeug und alarmierte die Feuerwehr.

Gemeinsam mit den Kameraden aus Eitting wurde der LKW abgekühlt um die Brandgefahr zu beseitigen.

Brand Wohnhaus

Im Verlauf eines größeren Einsatzes in Haag an der Amper wurden Atemschutzgeräteträger nachgefordert.

Unsere Trupps waren in Bereitschaft, mussten allerdings nicht eingesetzt werden.